Think Blue.

Wir von Volkswagen wollen nicht nur Fahrzeuge mit einer hohen Umweltverträglichkeit herstellen – wir wollen über Produkte und Technologien hinaus denken. Denn wir glauben: Sich für die Umwelt zu engagieren, erfordert neben nachhaltigen Innovationen auch neue Verhaltensmuster. Für unsere Autos und für unseren Alltag. Mit Think Blue. wollen wir zu diesem umweltgerechteren Verhalten ermutigen.

Think Blue.

Ein Denkanstoß.

Think Blue.

Was meinen wir mit Think Blue?

Wer Autos baut, trägt Verantwortung. Für seine Kunden und für die Umwelt. Daher ist Nachhaltigkeit bei Volkswagen ein Unternehmensziel – und nicht nur ein leeres Versprechen. Was wir bisher dafür tun, kannst du im aktuellen Nachhaltigkeits­bericht lesen. Aber wir wollen noch weniger reden und noch mehr tun. Jeden Tag. Und das nennen wir „Think Blue.“.

Das Gute an „Think Blue.“ ist: Du kannst mitmachen und zusammen mit uns einen Beitrag zu ökologischer Nachhaltigkeit leisten. Lass uns verantwortungsvoller unterwegs sein und umweltbewusster handeln. Im Auto, außerhalb des Autos – einfach überall.

Dabei ist die Entwicklung von Fahrzeugen, die wenig CO2 ausstoßen, nur der Anfang. Gemeinsam mit dir deren Effizienzpotenziale optimal zu nutzen und den Verbrauch weiter zu senken sind die nächsten Herausforderungen, denen wir uns gern zugunsten unserer Umwelt stellen.

Blue Projects.

Wir wollen die Menschen inspirieren und motivieren, weniger über Umweltschutz zu reden und mehr dafür zu tun.

Think Blue. Spritspartipps.

Hier kannst du sehen, wie viel du tun kannst, damit dein Auto weniger verbraucht.

*) Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6 a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt, werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.

1) Polo BlueMotion Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 4,0 / außerorts 2,9 / kombiniert 3,3 CO2-Emission kombiniert: 87 g/km Effizienzklasse: A+ 2) Golf BlueMotion Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 4,7 / außerorts 3,4 / kombiniert 3,8 CO2-Emission kombiniert: 99 g/km. Effizienzklasse: A 3) Passat BlueMotion Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 5,2 / außerorts 3,8 / kombiniert 4,3 CO2-Emission kombiniert: 113 g/km Effizienzklasse: A 4) Touareg Hybrid Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 8,7 / außerorts 7,9 / kombiniert 8,2 CO2 -Emission kombiniert: 193 g/km Effizienzklasse: B 5) Das hier gezeigte Fahrzeug ist so nur in Australien erhältlich.